A world leader in embedded and mobile software.
Wind River Deutschland
CONTACT US  Bookmark and Share
Wind River Deutschland : Press Centre : Pressemitteilungen : 2014 News Releases
Versions: US IT FR DE 

Erweiterte Architektur schafft Synergien

Wind River stellt Hypervisor 1.3 mit Unterstützung für ARM Cortex A9 und Windows 7 vor

Ismaning, 13. September 2011 - Wind River, Spezialist für embedded und mobile Software, hat seine hochperformante Echtzeit-Virtualisierung für Embedded-Umgebungen, Wind River Hypervisor, erweitert. Die neue Version 1.3 unterstützt ARM Cortex A9 MPCore und Windows 7. Dadurch können Entwickler Echtzeit-Applikationen und Human Machine Interface (HMI) Applikationen mit und ohne umfangreiche grafische Elemente platz- und energiesparend parallel auf einem Board oder einer CPU betreiben. Wind River Hypervisor garantiert dabei die strikte Separierung der Systeme auf Prozessoren von ARM, Intel sowie Freescale QorIQ. So können auch Anwendungen mit hohen Sicherheitsanforderung, etwa gemäß IEC-61508-Standard, und nicht sicherheitskritische Applikationen auf einem Single- oder Multicore-Prozessor laufen. Zertifizierungsprozesse werden einfacher, Kosten gesenkt und gleichzeitig aufgrund des geringeren Ressourcenbedarfs die Entwicklung innovativer neuer Geräte ermöglicht.

Auch Entwickler von Netzwerkgeräten profitieren von neuen Features von Wind River Hypervisor 1.3, unter anderem hinsichtlich der Skalierbarkeit. So können sie jetzt virtuelle Maschinen dynamisch erstellen und zwischen CPU Cores migrieren, um den Stromverbrauch zu reduzieren. Wind River Hypervisor verfügt jetzt auch über einen internen Ethernet Switch, mit dem Anwender isolierte Netzwerke und die Kommunikation zwischen virtuellen Maschinen auf der Basis von Standard-Protokollen realisieren können. In Intel-Architektur basierten Netzwerken ist dank SR-IOV Standard jetzt auch PCIe Device-Isolierung und Partitionierung möglich. Ethernet-Geräte lassen sich von einer Vielzahl virtueller Maschinen gemeinsam nutzen, was eine konstante Geschwindigkeit beim Zugriff auf die Hardware gewährleistet.

„Kontron erweitert seine 10G und 40G ATCA Hub Blades mit der Virtualisierungstechnologie von Wind River Hypervisor,“ erklärt Benoit Robert, Executive Director Product Management bei Kontron. „Das Ergebnis ist ein intelligentes Produktdesign, das sowohl den Materialbedarf als auch die Total Cost of Owership für die Hersteller von Telekommunikationsausrüstung unter unseren Kunden reduziert.“
Wind River Hypervisor ist ein integrierter Bestandteil von Wind Rivers umfangreichem Portfolio für Embedded Software und löst die Probleme, die bisher bei der Entwicklung von Geräten mit mehreren Betriebssystemen bestanden: Bei der Integration unterschiedlicher Systeme, Single Boards und Singlecore-CPUs in einem Gerät besteht die Gefahr, dass diese sich gegenseitig beeinträchtigen. Mit Wind River Hypervisor brauchen Entwickler nur noch ein Board oder eine CPU, wo bisher mehrere nötig waren, und profitieren gleichzeitig von mehr Prozessorleistung bei geringerem Energie-verbrauch. Die Lösung ermöglicht die Virtualisierung und Partitionierung von Embedded Systemen und die Integration mit Betriebs-systemen von Wind River und anderen Anbietern. So können komplett virtualisierte Entwicklungsumgebungen aufgesetzt werden.

Laut dem „Virtualization for Mobile and Embedded Systems“ Report für 2011 der VDC Research Group ist Wind River mit mehr als 30 Prozent Marktanteil in 2010 führender Hersteller von Virtualisierungstechnologie in diesem Marktsegment. Weitere Informationen über Wind River Test Hypervisor finden Interessenten unter www.windriver.com/announces/hypervisor1.3

Über Wind River
Wind River, hundertprozentige Tochter der Intel Corporation (NASDAQ: INTC), ist einer der führenden Hersteller von embedded und mobile Software und zählt seit 1981 zu den Pionieren von Computersystemen in Embedded Devices. Über eine Milliarde Produkte laufen mit Technologie von Wind River. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Alameda, Kalifornien, und Niederlassungen in 20 Ländern. Mehr Informationen unter www.windriver.com sowie blogs.windriver.com.


Pressekontakte
 
Wind River GmbH
Evelyn Hochholzer
Tel.: +49 (0) 89 962 445 120
evelyn.hochholzer@windriver.com
 
Publitek Limited
Harald Biebel
Tel.: +49 (8094) 905692
harald.biebel@publitek.com
http://www.publitek.com