Google+

Erstes Standard-Embedded Linux mit umfangreichen Grafik Tools

Ismaning, 17. August 2011 - Wind River, Spezialist für embedded und mobile Software, bringt als erster Hersteller ein Standard-Embedded Linux mit umfangreichen Grafik Tools auf den Markt: Das Update 2 für die Version 4 von Wind River Linux umfasst einen vollintegrierten Software Stack über alle Ebenen hinweg, vom Board bis zur Benutzeroberfläche. Anwender erhalten in einem Paket die freie LGPL-Komponentenbibliothek GTK+ (GIMP Toolkit), die C++ Klassenbibliothek Qt, X.Org Server für X-Window-System sowie die Embedded GUI Entwicklungsumgebung Wind River Tilcon Graphics Suite. Die Linux Standards Base (LSB)-Zertifizierung zeigt Entwicklern, dass die Plattform kompatibel zu anderen LSB-basierten Applikationen ist und reduziert dadurch die Risiken bei der Entwicklung und Integration. Wind River Linux 4.2 unterstützt aktuelle Hardware und Grafik-Treiber wie Intel Embedded Media und Graphics Driver für Intel Atom Prozessoren mit OpenGL sowie PowerVR Treiber für Texas Instruments (TI) AM35x, AM37x, AM389x TI Sitara ARM Mikroprozessoren und OMAP35x Prozessoren mit OpenGL ES.

„Embedded Devices in Industrien aller Art sind heute zunehmend vernetzt und sehr komplex. Benutzeroberflächen werden funktionsreicher und grafisch immer ausgefeilter. Wind River trägt dieser Entwicklung mit dem marktweit ersten Standard-Embedded Linux mit umfangreichem Grafiksoftwarepaket Rechnung“, erklärt Paul Anderson, Wind Rivers Vice President of Marketing and Strategy für Linux-Produkte. „Unser neues Update liefert Entwicklern deutlich mehr Funktionalität, bessere Bedienbarkeit und breite Hardware-Unterstützung. Entwickler von Benutzeroberflächen und Mensch-Maschine-Schnittstellen können umfangreiche grafische Elemente bei gleichzeitig kleinem Footprint, hoher Performance und geringem Stromverbrauch integrieren.“

Zu den weiteren Neuerungen in Wind River Linux 4.2 zählt das Web 2.0 Cross Web Development Toolkit: Es verwendet HTML/Javascript und Web Page Rendering Sprachen und ermöglicht Entwicklern, Anwendungen direkt auf dem Zielsystem zu debuggen, einzurichten und zu testen. Das ebenfalls neue Qt Development Toolkit ist für Embedded-Entwicklung optimiert. Mit integrierten Sicherheitsfeatures wie der IPsec-Implementierung strongSWAN und dem Policy Editor SEEdit reagiert Wind River auf die steigenden Gefahren, die die Vernetzung von Embedded Devices mit sich bringt. Workbench-Erweiterungen und Tools für straffe Prozesse in der Linux-Entwicklung runden die neue Version von Wind River Linux ab.

Wind River ist laut dem „Linux in the Embedded Systems Market“ Report 2011 der VDC Research Group mit einem Marktanteil von 30 Prozent der führende Anbieter von Embedded Linux.

Mehr Informationen über Wind River Linux stehen unter folgendem Link zur Verfügung: http://www.windriver.com/announces/linux4-graphics.

* * *

Über Wind River
Wind River, hundertprozentige Tochter der Intel Corporation (NASDAQ: INTC), ist einer der führenden Hersteller von embedded und mobile Software und zählt seit 1981 zu den Pionieren von Computersystemen in Embedded Devices. Über eine Milliarde Produkte laufen mit Technologie von Wind River. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Alameda, Kalifornien, und Niederlassungen in 20 Ländern. Mehr Informationen unter www.windriver.com sowie blogs.windriver.com.

Jessica Miller
Director, Global Communications
+1 510-749-2727
jessica.miller@windriver.com

Isabelle Denis
Public Relations Manager
+33-1-6486-6664
isabelle.denis@windriver.com

Sam Hsu
+86-10-64398185
sam.hsu@windriver.com

Kyoko Kato
B-comi Ltd. (for Wind River)
+81-3-6807-2033
pr@b-comi.jp

Subscribe to Wind River
 
 

Thank You

Wind River, a wholly owned subsidiary of Intel Corporation (NASDAQ: INTC), is a world leader in embedded and mobile software. Wind River has been pioneering computing inside embedded devices since 1981 and its technology is found in more than 500 million products