A world leader in embedded and mobile software.
Wind River Deutschland
CONTACT US  Bookmark and Share
Wind River Deutschland : Press Centre : Pressemitteilungen : 2014 News Releases
Versions: US IT FR DE 

Magneti Marelli Motorsport setzt auf das Echtzeitbetriebssystem VxWorks für Formel Eins-Telemetriesysteme

Ismaning, 28. Juni 2011 - Wind River, Spezialist für embedded und mobile Software, liefert das Betriebssystem für Magneti Marellis Telemetriegeräte für Formel Eins Rennwagen. Der italienische Automobilzulieferer realisiert mit Wind River VxWorks die Echtzeit-Übertragung der unzähligen Messdaten, die während eines Rennens gesammelt werden. Für maximale Performance der Boliden müssen diese Daten ohne Verzögerung und direkt ab dem Start aufgezeichnet und ausgewertet werden – schon ein minimaler Verlust von Messdaten kann in der Formel Eins über die Platzierung eines Fahrers entscheiden. Mit Wind River VxWorks hat Magneti Marelli die Zeit vom Start bis zur Übertragung der ersten Daten von mehreren Sekunden auf wenige Zehntelmillisekunden reduziert. Techniker können sofort reagieren und dem Fahrer innerhalb kürzester Zeit Anweisungen geben, wie er seine Fahrweise verbessern kann. Dank der Unterstützung des hochprofessionellen Wind River Support Teams konnte das neue Telemetriesystem von Magneti Marelli nach einer extrem knappen Entwicklungszeit auf den Markt gebracht werden.

Magneti Marellis Telemetriegeräte können tausende Datenströme von einer Vielzahl Sensoren sammeln, die über den gesamten Rennwagen verteilt sind. Zu den hochentwickelten Technologien in den Geräten gehört zum Beispiel das seit 2009 in der Formel Eins verwendete elektrische System zur Energierückgewinnung KERS (Kinetic Energy Recovery System): Es basiert auf einem schnellen Generator für die Energieversorgung des Boliden und dynamischen Sensoren, die genau überwacht werden müssen. Die Daten der Sensoren werden über verschiedene Netzwerke im Rennwagen wie Flexray, Ethernet, CAN oder ARCNET in Echtzeit übertragen, verschlüsselt aufgezeichnet und ausgewertet.

„Wind River unterstützte uns nicht nur mit dem Echtzeitbetriebssystem VxWorks, sondern auch über das gesamte Projekt hinweg durch seinen effektiven und effizienten Support. Das Team portierte die Software auf unsere Hardware-Plattform und half uns, die wirklich sehr sportliche Deadline für das Entwicklungsprojekt und die knappe Time-to-Market für das Telemetriegerät einzuhalten“, erzählt Riccardo di Filippi, Head of Development bei Magneti Marelli Motorsport. „Wir waren von der Wind River Technologie und von dem Team gleichermaßen beeindruckt.“

„VxWorks ist das Herz vieler der weltweit kraftvollsten deterministischen Geräte in unterschiedlichsten Industrien“, so Alexander Kocher, Vice President und General Manager for Automotive Solutions bei Wind River. „Wenn der Bruchteil einer Sekunde zählt, liefern wir maximale Performance.“

Über Wind River
Wind River, hundertprozentige Tochter der Intel Corporation (NASDAQ: INTC), ist einer der führenden Hersteller von embedded und mobile Software und zählt seit 1981 zu den Pionieren von Computersystemen in Embedded Devices. Über eine Milliarde Produkte laufen mit Technologie von Wind River. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Alameda, Kalifornien, und Niederlassungen in 20 Ländern. Mehr Informationen unter www.windriver.com sowie blogs.windriver.com.


Pressekontakte
 
Wind River GmbH
Evelyn Hochholzer
Tel.: +49 (0) 89 962 445 120
evelyn.hochholzer@windriver.com
 
Publitek Limited
Harald Biebel
Tel.: +49 (8094) 905692
harald.biebel@publitek.com
http://www.publitek.com