Google+

Wind River bringt 64-Bit VxWorks auf den Markt

Ismaning, 28. Februar 2011 - Wind River, Spezialist für embedded und mobile Software, präsentiert mit der neuen Version des Echtzeitbetriebssystems VxWorks eines der ersten RTOS mit 64-Bit-Unterstützung. Zudem liefert VxWorks 6.9 erweiterte Unterstützung für Multicore-Prozessoren. Das Betriebssystem ist ab März 2011 verfügbar.

VxWorks liefert 64-Bit Unterstützung bei Datenverarbeitung und Code-Ausführung und ermöglicht damit die Entwicklung von Embedded Systemen mit einer Rechenleistung, wie sie bisher Supercomputer- und Server-Umgebungen vorbehalten war. Diese Performance wird in immer mehr Anwendungen unverzichtbar, zum Beispiel in Telekommunikationsnetzen, die den explodierenden Datenmengen Herr werden müssen. Andere Bereiche sind zum Beispiel anspruchsvolle Bildverarbeitungsprozesse in der Industrie oder Medizintechnik sowie hochkomplexe Radar-, Sonar- und Sensortechnik in der Avionik oder Nautik. Anwender bisheriger VxWorks-Versionen können mit der neuen Version schnell und unkompliziert auf 64-Bit-Technologie aufrüsten.

Für Multicore-Konfigurationen mit Symmetrischem Multiprocessing (SMP) und Asymmetrischem Multiprocessing (AMP) liefert die neue Version von Wind River VxWorks mehr Performance. Speziell für die Optimierung von Intel-Architekturen enthält die VxWorks Plattform die Intel Performance Primitives (IPP) Library sowie den C++ Compiler. Den ARM Cortex A9 Prozessor unterstützt die neue Version von Wind River VxWorks mit einem Multicore SMP und ARM Thumb-2 Instruction Set. Neue Sicherheitsfunktionen und erweiterte Unterstützung der Request for Comments (RFC) der Internet Engineering Task Force (IETF) ermöglichen es Entwicklern, die Netzwerkfähigkeit ihrer Embedded Devices zu verbessern. Für die Software-Entwicklung in Wind River VxWorks-Umgebungen können Anwender wie gehabt die Wind River Workbench Development Tool Suite verwenden.

„Die Performance-Anforderungen an Embedded Systeme schießen förmlich in die Höhe, es sind immer mehr Rechnerleistung, Memory und Daten nötig. Dadurch steigt die Komplexität enorm. Zudem sind Embedded Systeme heute zunehmend vernetzt“, erklärt Warren Kurisu, Vice President für VxWorks Product Management bei Wind River. „Mit der Unterstützung von 64-Bit reagieren wir auf diesen Trend und ermöglichen es unseren Kunden, hochperformante Anwendungen für anspruchsvollste Umgebungen zu entwickeln.“

Verfügbarkeit
Wind River VxWorks 6.9 ist ab März 2011 weltweit verfügbar. Weitere Informationen unter http://www.windriver.com/announces/vxworks6.9

* * *

Über Wind River
Wind River, hundertprozentige Tochter der Intel Corporation (NASDAQ: INTC), ist einer der führenden Hersteller von embedded und mobile Software und zählt seit 1981 zu den Pionieren von Computersystemen in Embedded Devices. Über 1 Milliarde Produkte laufen mit Technologie von Wind River. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Alameda, Kalifornien, und Niederlassungen in mehr als 15 Ländern. Mehr Informationen unter www.windriver.com sowie blogs.windriver.com

Jessica Miller
Director, Global Communications
+1 510-749-2727
jessica.miller@windriver.com

Isabelle Denis
Public Relations Manager
+33-1-6486-6664
isabelle.denis@windriver.com

Sam Hsu
+86-10-64398185
sam.hsu@windriver.com

Kyoko Kato
B-comi Ltd. (for Wind River)
+81-3-6807-2033
pr@b-comi.jp

Subscribe to Wind River
 
 

Thank You

Wind River, a wholly owned subsidiary of Intel Corporation (NASDAQ: INTC), is a world leader in embedded and mobile software. Wind River has been pioneering computing inside embedded devices since 1981 and its technology is found in more than 500 million products