Google+

NASA setzt auf Wind River

Ismaning, 16. Dezember 2009 - Die NASA hat sich für Wind River VxWorks 653 als Echtzeitbetriebssystem für die Flug- und Steuerungssoftware der nächsten Generation der Trägerraketen Ares I und Ares V entschieden. Die zweistufige Ares I wurde für die bemannte Raumfahrt und den Start des Orion-Raumschiffs konzipiert, während Ares V als Space Shuttle zum Transport von Nutzlast in den Orbit dienen soll. Wind River VxWorks bildet die Basis für das besonders sicherheitskritische Instrument Unit Avionics (IUA) Computersystem für die Steuerung und Kontrolle der Trägerraketen.

Wind River arbeitet bereits seit über 20 Jahren mit der NASA zusammen und wurde jetzt als Lieferant des Echtzeitbetriebssystems der Ares-Trägerraketen ausgewählt. Hinter dem Ares-Projekt der NASA stecken vier Jahre Entwicklungszeit und eine komplexe Hardware- und Software-Umgebung mit extrem hohen Anforderungen an Stabilität und Sicherheit, die über Zertifizierungen gewährleistet werden.

Mit Wind River VxWorks 653 können die Entwickler der Computersysteme der Ares-trägerraketen mehrere sicherheitskritische Softwareanwendungen für die Steuerung und Navigation auf einer CPU laufen lassen, auch wenn an sie unterschiedliche Zertifizierungsanforderungen bestehen. Das trägt wesentlich zur Stabilität und der sicheren Kommunikation der Computersysteme untereinander bei.

Wind River VxWorks liefert dafür standardmäßig RTCA DO-178B Level A-Zertifizierung für die Softwareentwicklung im sicherheitskritischen Bereich der Luftfahrt und ist die führende Integrierte Modular Avionik (IMA)-Plattform mit ARINC 653 Compliance. ARINC 653 steuert per Virtualisierung die Zuteilung von Ressourcen für eine Vielzahl Applikationen auf ein und demselben Prozessor, so dass diese sich nicht gegenseitig beeinflussen und beeinträchtigen.

* * *
Die englischsprachige Originalversion der Mitteilung finden Sie unter http://www.windriver.com/news/

Über Wind River
Wind River, hundertprozentige Tochter der Intel Corporation (NASDAQ: INTC), zählt zu den Marktführern in der Optimierung von Gerätesoftware. Wind River ermöglicht es Unternehmen, Gerätesoftware schneller, besser, kostengünstiger und zuverlässiger zu entwickeln, einzusetzen und zu managen. Wind River-Plattformen sind vorintegrierte, voll standardisierte, unternehmensweite Entwicklungslösungen. Sie reduzieren Aufwand, Kosten und Risiko und optimieren dabei die Qualität und Zuverlässigkeit in allen Phasen des Entwicklungsprozesses von der Konzeption bis hin zum eingesetzten Produkt.

Wind River wurde 1981 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Alameda, Kalifornien.

Um mehr zu erfahren, besuchen Sie Wind River unter www.windriver.com.

Jessica Miller
Director, Global Communications
+1 510-749-2727
jessica.miller@windriver.com

Isabelle Denis
Public Relations Manager
+33-1-6486-6664
isabelle.denis@windriver.com

Sam Hsu
+86-10-64398185
sam.hsu@windriver.com

Kyoko Kato
B-comi Ltd. (for Wind River)
+81-3-6807-2033
pr@b-comi.jp

Subscribe to Wind River
 
 

Thank You

Wind River, a wholly owned subsidiary of Intel Corporation (NASDAQ: INTC), is a world leader in embedded and mobile software. Wind River has been pioneering computing inside embedded devices since 1981 and its technology is found in more than 500 million products