Google+

Wind River kauft von FSMLabs Linux-Technologie für harte Echtzeit

Wind River, Spezialist für Lösungen zur Optimierung von Device Software und deren Entwicklungsprozessen, hat alle Rechte einschließlich Patenten, Copyrights, Markenrechten und den damit verbundenen Produkt-Rechten an RTLinux erworben. RTLinux wurde von Finite State Machine Labs, Inc. (FSMLabs) entwickelt und ist die einzige patentierte Linux-Technologie für harte Echtzeit, die kommerziell bezogen werden kann. Mit dem Kauf von RTLinux kann Wind River den Linux-Kunden künftig auch harte Echtzeit-Funktionalität als integrierten Bestandteil von Wind Rivers Linux-Plattformen anbieten. Damit dehnten sich die Einsatzmöglichkeiten von Linux auf Anwendungen in kritischen Bereichen aus, so das Unternehmen.

Die RTLinux-Technologie ermöglicht Response-Zeiten entsprechend den Anforderungen an harte Echtzeit und eignet sich daher für Anwendungen wie Smart Phones, IP-Breitbandkommunikation, Roboter-Lösungen oder industrielle Steuerungen. Die Lösung von FSMLabs gilt industrieweit als ausgereifteste und beste Linux-Lösung für harte Echtzeit. Die Technologie beinhaltet einen Echtzeit-Kernel, der parallel zu einem Standard-Linux-Kernel existiert. Zusammen bieten sie schnelle Reaktionszeit und die universellen Fähigkeiten eines Linux-Betriebssystems.

Die RTLinux-Technologie steht künftig als Bestandteil von Wind Rivers Linux-Plattformen zur Verfügung. In der Platform for Consumer Devices, Linux Edition, ermöglicht sie beispielsweise die Entwicklung von Lösungen für die Automobilindustrie, mit denen Zusammenstöße von Fahrzeugen verhindert werden können. Als Bestandteil der Wind River Platform for Network Equipment, Linux Edition, kann sie für optimierte Netzwerk-Anwendungen genutzt werden.

Mit RTLinux stehen Geräte-Herstellern drei Real-Time-Lösungen zur Wahl: VxWorks, das deterministische Echtzeit-Betriebssystem, das multiple Real-Time-Tasks innerhalb eines einzigen Echtzeit-Betriebssystem bewältigt, die RTLinux-Technologie, die nebeneinander Anwendungen auf Basis von harter Echtzeit und Standard-Linux als separaten Prozess ermöglicht sowie eine „weiche“ Echtzeit-Lösung auf der Grundlage von Open-Source-Patches des Standard-Linux-Betriebssystems.

Über Wind River
Wind River zählt zu den Marktführern für Lösungen zur Optimierung von Geräte-Software und deren Entwicklungsprozessen. Das Portfolio umfasst Betriebssysteme, Entwicklungsumgebungen, Middleware und Services für die Konzeption, die Entwicklung und den Betrieb von Software, die zur Steuerung von Komponenten in Produkten und Gütern der Industrie, des Automobilbaus, des Netzwerkmarktes, der Luft- und Raumfahrt und des Consumerbereiches eingesetzt wird. Mit den brachenspezifischen Entwicklungssuiten und Plattformen von Wind River Workbench erstellen Unternehmen Device Software in hervorragender Qualität und verringern Kosten, Aufwand und Risiken in allen Phasen des Entwicklungsprozesses vom Konzept bis zum eingesetzten Produkt.

Wind River wurde 1981 gegründet. In der Unternehmenszentrale im kalifornischen Alameda und in Niederlassungen in der ganzen Welt beschäftigt Wind River über 1.100 Mitarbeiter. Zu den Kunden von Wind River gehören Alcatel, Intel, Siemens, Nokia, BMW, Mitsubishi und Boeing.

Jessica Miller
Director, Global Communications
+1 510-749-2727
jessica.miller@windriver.com

Isabelle Denis
Public Relations Manager
+33-1-6486-6664
isabelle.denis@windriver.com

Sam Hsu
+86-10-64398185
sam.hsu@windriver.com

Kyoko Kato
B-comi Ltd. (for Wind River)
+81-3-6807-2033
pr@b-comi.jp

Subscribe to Wind River
 
 

Thank You

Wind River, a wholly owned subsidiary of Intel Corporation (NASDAQ: INTC), is a world leader in embedded and mobile software. Wind River has been pioneering computing inside embedded devices since 1981 and its technology is found in more than 500 million products