Google+

EADS nutzt Wind Rivers Platform for Safety Critical

Isamaning, 4. April 2006 - EADS-CASA, die spanische Luft- und Raumfahrt-Gruppe der European Aeronautic and Space Company EADS, nutzt die Entwicklungsumgebung Platform for Safety DO-178B von Wind River als Grundlage für ihren Multifuncional Information Distribution System (MIDS) Interface Computer (MIC). Das Informationssystem soll im Airbus A400M und in dem auf der Plattform des Airbus 330 entwickelten multifunktionalen Transportflugzeug MRTT eingesetzt werden. Mit der erneuten Entscheidung für eine Wind-River-Lösung setzt EADS den Standardisierungsprozess in der Software-Entwicklung, insbesondere im Hinblick auf die Erzielung kürzerer Entwicklungszeiten, weiter fort. EADS-CASA hat bereits Wind River-Plattformen für die Entwicklung von Gerätesoftware im Einsatz und nutzt auch die Platform for Safety Critical für die Entwicklung von Systemen, die nach DO-178B zertifiziert werden, schon seit längerem.

MIC ist die Universalausstattung für die Airbus A400M- und MRTT-Modelle für den Austausch von Link-16-Daten. Sie dienen den Einheiten zu Wasser, zu Land und in der Luft zur Übermittlung taktischer Informationen in Echtzeit zwischen MIDS-Funk und einem sicheren militärischen Bussystem oder Netz.

EADS-Casa entwickelt MIC mit der Wind River Platform for Safety Critical DO-178B auf ARINC 600-Equipment, das PowerPC-Prozessoren auf kompakten PCI-Boards nutzt. Mit Hilfe der Plattform kann EADS-CASA darüber hinaus eigene, zertifizierbare Board Support Packages, ein bootfähiges Betriebssystem, Bootloader sowie Treiber für alle bordeigenen Geräte entwickeln.

Über Wind River
Wind River zählt zu den Marktführern für Lösungen zur Optimierung von Geräte-Software und deren Entwicklungsprozessen. Das Portfolio umfasst Betriebssysteme, Entwicklungsumgebungen, Middleware und Services für die Konzeption, die Entwicklung und den Betrieb von Software, die zur Steuerung von Komponenten in Produkten und Gütern der Industrie, des Automobilbaus, des Netzwerkmarktes, der Luft- und Raumfahrt und des Consumerbereiches eingesetzt wird. Mit den brachenspezifischen Entwicklungssuiten und Plattformen von Wind River Workbench erstellen Unternehmen Device Software in hervorragender Qualität und verringern Kosten, Aufwand und Risiken in allen Phasen des Entwicklungsprozesses vom Konzept bis zum eingesetzten Produkt.

Wind River wurde 1981 gegründet. In der Unternehmenszentrale im kalifornischen Alameda und in Niederlassungen in der ganzen Welt beschäftigt Wind River über 1.100 Mitarbeiter. Zu den Kunden von Wind River gehören Alcatel, Intel, Siemens, Nokia, BMW, Mitsubishi und Boeing.


Die Vollversionen der Mitteilung mit allen technischen Details finden Sie unter:
http://www.windriver.com/news/press/2006.html

Jessica Miller
Director, Global Communications
+1 510-749-2727
jessica.miller@windriver.com

Isabelle Denis
Public Relations Manager
+33-1-6486-6664
isabelle.denis@windriver.com

Sam Hsu
+86-10-64398185
sam.hsu@windriver.com

Kyoko Kato
B-comi Ltd. (for Wind River)
+81-3-6807-2033
pr@b-comi.jp

Subscribe to Wind River
 
 

Thank You

Wind River, a wholly owned subsidiary of Intel Corporation (NASDAQ: INTC), is a world leader in embedded and mobile software. Wind River has been pioneering computing inside embedded devices since 1981 and its technology is found in more than 500 million products