Google+

Wind River ermöglicht Open Source- und integrierte kommerzielle Lösungen durch VxWorks-Unterstützung von TIPC

  • Wind River steuert der Open Source Community eine VxWorks-Implementierung von TIPC an SourceForge bei
  • TIPC auf führender General Purpose Platform, VxWorks Edition erhältlich – multiple Betriebssysteme durch Open Source-Protokoll aufgewertet
  • Device-Entwickler können nahtlos TIPC auf General Purpose Platform, VxWorks und Linux Editions nutzen

Ismaning/Alameda (Kalif.), 10. März 2005 – Wind River geht einen weiteren Schritt, um die Standardisierung und freie Wahl des Betriebssystems für Gerätehersteller zu fördern: Der weltweit führende Anbieter für Device Software Optimization (DSO) erweitert das Transparent Inter Process Communication (TIPC) Open Source-Protokoll um die Kompatibilität mit dem Betriebssystem VxWorks. TIPC wird als Protokoll speziell für die optimierte Entwicklung von multiplen Prozessorsystemen wie Carrier Grade Clusters und Netzwerk-Equipment-Geräte eingesetzt. Bisher war TIPC nur auf Linux verfügbar. Wind River unterstützt TIPC mit seinen Linux- und nun auch VxWorks-basierten Plattformen und treibt damit die Standardisierung und die Wahl für alle Device Software-Entwickler voran, unabhängig vom Betriebssystem. Via SourceForge gibt Wind River die Erweiterung von TIPC der Community zurück.

Um TIPC besser zu unterstützen und um die Portabilität des Protokolls auf so viele Betriebssysteme wie möglich zu garantieren, hat Wind River die Anpassung für VxWorks dem TIPC Open Source-Projekt auf SourceForge.net beigesteuert. SourceForge.net ist Teil des OSTG-Netzwerks und eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von VA Software (NASDAQ: LNUX). „Open Source stand schon immer dafür, Herstellern, Entwicklern und Endanwendern mehr Wahlmöglichkeiten beim Einsatz von Betriebssystemen zu geben. SourceForge.net trägt gerne zu diesen Wahlmöglichkeiten bei”, sagt Jeff Bates, Vice President für Editorial Operations for OSTG. „Da sich der IT-Markt weiter wandelt, sind offene Standards und Produkte weiterhin Erfolgsmotoren im Markt.”

„Die Unterstützung von TIPC durch VxWorks zeigt, dass es Wind River wichtig ist, die Interoperabilität zwischen Linux und anderen Betriebssystemen zu fördern”, sagt Jon Maloy, M. Sc. Senior Researcher bei Ericsson Research Canada, Montreal. „Das Unternehmen sieht die Notwendigkeit eines standardisierten IPC-Mechanismus für Gerätesoftware. Sein Beitrag zum TIPC-Projekt ist von unschätzbarem Wert und der Erfolg zeigt wieder einmal, dass es eine intelligente Strategie war, TIPC einfach portabel zu machen.”

Die Telecom- und die Datacom-Branchen wachsen immer mehr zusammen. Deswegen muss die nächste Generation an Netzwerken und Geräten auf Basis von Standardprotokollen entwickelt werden, um Interoperabilität zu gewährleisten. Linux und VxWorks sind die beiden vorherrschenden Betriebssysteme, die für Connected Devices eingesetzt werden. Ab sofort kann TIPC für eine bedeutend größere Anzahl von zukünftigen Geräten genutzt werden. Hauptvorteile, die die Branche durch TIPC für Wind Rivers General Purpose Platform hat:

  • Portabilität
  • Standort-unabhängigkeit
  • Leistung
  • Ressourcen-Auslastung – Lastenteilung zwischen den Medien
  • Abbonement-Service für Struktur-Updates

„Als marktführender Anbieter kommerzieller Echtzeitbetriebssysteme hat Wind River dem Device Software Optimization-Markt gegenüber die Verpflichtung, die Nutzung von Open Source-Software zu fördern und auszuweiten”, sagt John Fanelli, Vice President of Product Planning und Management bei Wind River. „Die Märkte von heute verlangen nach Kompatibilität zwischen Geräten, die auf unterschiedlichen Betriebssystemen laufen. Wind Rivers Einsatz für offene Standard-Protokolle wie TIPC trägt dazu bei, dass unsere Kunden noch umfassender von offenen Standards profitieren können. Mit Hilfe von offenen Standards können sie hochqualitative Geräte besser, schneller, kostengünstiger und zuverlässiger entwickeln. Die Unternehmen schätzen diese Wahlmöglichkeit und dementsprechend werden Anbieter, die diese Möglichkeit nicht bieten, im Markt keinen Erfolg haben.”

TIPC-Support für die General Purpose Platform, VxWorks Edition und die General Purpose Platform, Linux Edition ist ab sofort erhältlich. Mehr erfahren Sie unter: http://windriver.com/products/platforms/network_equipment

Über Wind River (www.windriver.de)
Wind River ist der marktführende Anbieter im Bereich Device Software Optimization (DSO). Wind River ermöglicht Unternehmen Software schneller, besser, kostengünstiger und verlässlicher zu entwickeln und einzusetzen. Die Wind River Plattformen integrieren ein umfassendes Set von marktführenden Betriebssystemen, Entwicklungstools, Middleware und Services und bieten somit eine umfassende Lösung für die vertikalen Märkte. Wind Rivers Produkte und Professional Services werden in vielen Märkten einschließlich Aerospace&Defense, Automotive, Digital Consumer, Industrial und Networking eingesetzt. Unternehmen aus der ganzen Welt standardisieren auf Wind River Plattformen, um höchst zuverlässige Produkte zu entwickeln und zugleich ihre Markteinführungszeit zu verkürzen.

Die Unternehmenszentrale des 1981 gegründeten Unternehmens befindet sich in Alameda/Kalifornien, weltweit existieren zahlreiche Niederlassungen. Die deutsche Wind River GmbH wurde 1991 eingerichtet. Von Ismaning/ München aus bedient Wind River die Märkte in Deutschland, Österreich, Schweiz, Benelux und Osteuropa und bietet darüber hinaus lokalen Support, Professional Services, Training und Consulting an. Weitere Informationen über das Unternehmen stehen im Internet unter http://www.windriver.de bereit.

Wind River Systems und das Logo von Wind River Systems sind Markenzeichen von Wind River Systems, Inc. und VxWorks ist ein eingetragenes Markenzeichen von Wind River Systems, Inc. Alle weiteren hier genannten Unternehmens- und Produktnamen sind Markenzeichen der jeweiligen Eigentümer.

Jessica Miller
Director, Global Communications
+1 510-749-2727
jessica.miller@windriver.com

Isabelle Denis
Public Relations Manager
+33-1-6486-6664
isabelle.denis@windriver.com

Sam Hsu
+86-10-64398185
sam.hsu@windriver.com

Kyoko Kato
B-comi Ltd. (for Wind River)
+81-3-6807-2033
pr@b-comi.jp

Subscribe to Wind River
 
 

Thank You

Wind River, a wholly owned subsidiary of Intel Corporation (NASDAQ: INTC), is a world leader in embedded and mobile software. Wind River has been pioneering computing inside embedded devices since 1981 and its technology is found in more than 500 million products