A world leader in embedded and mobile software.
Wind River Deutschland
CONTACT US  Bookmark and Share
Wind River Deutschland : Press Centre : Pressemitteilungen : 2005 News Releases
Versions: US UK IT FR DE 

Wind River stärkt seine marktführende Position im Telekommunikationsmarkt


  • Reference Design Release der Platform for Network Equipment, Linux Edition, jetzt erhältlich
  • Kunden und Partner begrüßen Wind Rivers Linux-Produkte
  • Wind River bietet integrierte Plattform für die Netzwerkentwicklung an, die sowohl VxWorks als auch Linux unterstützt

Ismaning/Alameda (Kalif.), 14. Febuar 2005 – Wind River, der weltweit führende Anbieter von Device Software Optimization (DSO), macht das Reference Design Release (RDR) seiner Platform for Network Equipment, Linux Edition, ab sofort verfügbar. Die Platform for Network Equipment ist Wind Rivers erste Plattform, die ein komplettes Filesystem für Linux enthält, inklusive eines umfangreichen Sets an Netzwerk-Middleware und Netzwerk-Applikationen. Wind River hat bereits mehr als 1.000 Lizenzen an Kunden verkauft, die schon begonnen haben, ihre Linux-basierte Produktentwicklung auf Wind River zu standardisieren. Damit festigt Wind River seine Position als führender Anbieter von Linux-basierten Device Software Lösungen, mit denen Kunden Device Software besser, schneller, kostengünstiger und zuverlässiger entwickeln und einsetzen können.

„Mit dieser Ankündigung erfüllt Wind River sein Versprechen, Linux zu liefern und Herstellern zu helfen, ihre Linux-Strategie zu optimieren”, sagt Chris Lanfear, Director für Software Practice bei VDC. „Die Platform for Network Equipment, Linux Edition, baut auf dem Linux 2.6 Kernel nach der Open Source Development Lab Carrier Grade Linux 2.0-Spezifikation auf. Sie erfüllt daher die hohen Verfügbarkeits-, Zuverlässigkeits- und Sicherheits-Ansprüche, die Carrier Grade Netzwerkausrüstungen heute haben.”

Wind River ist momentan der einzige Softwareanbieter einer integrierten Plattform für Netzwerkausrüstung, die sowohl das führende Echtzeitbetriebssystem VxWorks als auch Linux unterstützt. Damit lässt sich Carrier Grade Telekommunikationsequipment basierend auf einer dualen Betriebssystem-Strategie einfacher implementieren und einsetzen. Unternehmen können nun Anforderungen für die Entwicklung hochqualitativer Produkte einfacher erfüllen und Software über verschiedene Projekte und Betriebssysteme hinweg effektiv nutzen.

„Es haben schon andere Unternehmen versucht, Linux-basierte Device Software Entwicklungslösungen zu bringen, doch konnte nur Wind River Linux für Device Software sinnvoll einbringen”, sagt John Bruggeman, Chief Marketing Officer bei Wind River. „Unternehmen, die mit uns zusammenarbeiten, können ihre Linuxentwicklungen beschleunigen, um mehr innovative Produkte schneller auf den Markt zu bringen.”

Merkmale der Wind River Platform for Network Equipment, Linux Edition:

  • Unterstützt die Carrier Grade Linux 2.0 Spezifikation
  • Bietet die jüngste Linux 2.6 Kernel Technologie für die Device Software Entwicklung
  • Nutzt die neuesten ATCA-basierten ‚Commercial-off-the-shelf’ (COTS)-Lösungen für die Kontroll- und Management-Ebene im Carrier Grade Netzwerk-Equipment
  • Unterstützt TIPC, ein standard-basierter Inter-Prozess-Kommunikations-Mechanismus, der sich mit Platform for Network Equipment und der General Purpose Platform, VxWorks Edition verknüpfen lässt
  • Bringt Zugriff auf Drittanbieter von Laufzeit-Software und Tools
  • Optimiert die Nutzung von Open Source für Entwicklungen mit einer robusten, getesteten und erweiterbaren Linux Entwicklungs-Umgebung
  • Entschärft Risiken durch die Nutzung einer getesteten, validierten Linux-Umgebung von einem zuverlässigen Hersteller
  • Optimiert Ressourcen mit Hilfe der umfangreichen Erfahrungen von Wind River Professional Services mit Device Software

Kunden und Partner aus der Telekommunikationsbranche begrüßen Wind Rivers Platform for Network Equipment, Linux Edition sowie die Wind River Workbench Entwicklungssuite:

„Freescale arbeitet schon lange mit Wind River zusammen, um Kunden die Kreation innovativer Produkte zu erleichtern”, sagt Lynelle McKay, Vice President und General Manager der Networking und Communications Systems Abteilung, Freescale Semiconductor, Inc. „Kommunikations- und Netzwerk-Equipment-Hersteller haben durch die Kombination unserer PowerQUICC Kommunikations-Prozessoren mit außergewöhnlichen Integrationsmöglichkeiten und hoher Leistung sowie Wind Rivers Platform for Network Equipment, Linux Edition, die solide Grundlage für eine schnellere Markteinführung neuer Systemdesigns.”

„Unsere Kunden halten verstärkt Ausschau nach Standard-basierten Lösungen, mit denen sie die Entwicklungszeit beschleunigen und gleichzeitig die Kosten reduzieren können”, meint Shlomo Pri-Tal, Director of Technology, Motorola Embedded Communications Computing. „Wind River Technologien unterstreichen den Branchentrend hin zur Hardware- und Software-Standardisierung. Die Standardisierung erlaubt es Kunden, sich auf Applikationsinnovationen zu konzentrieren.”

„Wir sind begeistert, dass wir wieder ein Teil bei Wind Rivers Entwicklung dieser Plattform sind. Dadurch verhelfen wir dem Unternehmen dazu, dass eine ganze Generation von Geräten auf ihrer innovativen Technologie aufbaut”, freut sich Asif Naseem, Senior Vice President und Chief Technology Officer bei GoAhead Software. „Die kombinierte Leistung aus unserer SelfReliantâ Software und Wind Rivers Technologien und Services bringen ein komplettes Portfolio an Plattform-unabhängiger Middleware, das unseren Kunden hochgradige Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit verspricht.”

„Solid und Wind River haben es sich beide zum Ziel gesteckt, Netzwerkkunden schnellere Markteinführungszeiten zu ermöglichen”, sagt Jussi Harvela, President und CEO bei Solid Information Technology. „Wind Rivers Platform for Network Equipment, Linux Edition, und Solids synchronisierte und stabile Embedded Datenbank und Datenmanagement-Kapazitäten bieten zusammen die Vorteile einer umfassenden Entwicklungsplattform. So können Unternehmen ihre kostbare Entwicklungszeit nutzen, um zusätzlichen Nutzen für ihre Kunden zu schaffen, statt erst die zu Grunde liegende Infrastruktur aufzubauen.”

Über Wind River (www.windriver.de)
Wind River ist der marktführende Anbieter im Bereich Device Software Optimization (DSO). Wind River ermöglicht Unternehmen Software schneller, besser, kostengünstiger und verlässlicher zu entwickeln und einzusetzen. Die Wind River Plattformen integrieren ein umfassendes Set von marktführenden Betriebssystemen, Entwicklungstools, Middleware und Services und bieten somit eine umfassende Lösung für die vertikalen Märkte. Wind Rivers Produkte und Professional Services werden in vielen Märkten einschließlich Aerospace&Defense, Automotive, Digital Consumer, Industrial und Networking eingesetzt. Unternehmen aus der ganzen Welt standardisieren auf Wind River Plattformen, um höchst zuverlässige Produkte zu entwickeln und zugleich ihre Markteinführungszeit zu verkürzen.

Die Unternehmenszentrale des 1981 gegründeten Unternehmens befindet sich in Alameda/Kalifornien, weltweit existieren zahlreiche Niederlassungen. Die deutsche Wind River GmbH wurde 1991 eingerichtet. Von Ismaning/ München aus bedient Wind River die Märkte in Deutschland, Österreich, Schweiz, Benelux und Osteuropa und bietet darüber hinaus lokalen Support, Professional Services, Training und Consulting an. Weitere Informationen über das Unternehmen stehen im Internet unter http://www.windriver.de bereit.

# # #

Wind River Systems und das Logo von Wind River Systems sind Markenzeichen von Wind River Systems, Inc. und VxWorks ist ein eingetragenes Markenzeichen von Wind River Systems, Inc. Alle weiteren hier genannten Unternehmens- und Produktnamen sind Markenzeichen der jeweiligen Eigentümer.


Pressekontakte
 
Wind River GmbH
Evelyn Hochholzer
Tel.: +49 (0) 89 962 445 120
evelyn.hochholzer@windriver.com
 
Publitek Limited
Harald Biebel
Tel.: +49 (8094) 905692
harald.biebel@publitek.com
http://www.publitek.com